Was ist SportsKarate?

SportsKarate

Logo der Karatesparte des SSV NübbelSportskarate beinhaltet die wettkampforientierte Karatetechnik, die körperliche Fitness, die Wettkampftaktik und begründet sich auf die Idee des Dänischen Nationaltrainers, Allan Busk, der einer der erfolgreichsten Kumitetrainer in Dänemark ist.

In seiner aktiven Kumitezeit konnte Allan Busk zahlreiche nationale und internationale Erfolge erringen und hat immer an Verbesserungen im Kumitekarate gearbeitet.
Aber nicht nur seine eigenen Techniken hat Allan verbessert, sondern er hat die Top Karateka der Weltklasse bei den Kämpfen analysiert und die nachvollziehbaren Technikabfolgen und Taktiken zu einem Paket geschnürt, welches er SportsKarate nannte.

Der moderne Karateka, insbesondere unsere Jugend, findet im SportsKarate eine Trainingsmöglichkeit, die eine athletische und variantenumfassende Ausbildung garantiert.

So wird Angriffs-/und Defensivverhalten facettenreich trainiert und der Sportler erlangt eine große Sicherheit seiner unterschiedlichen und individuellen Technikmöglichkeiten.

Es wird erst gar nicht der „Spagat“ versucht dem Sportler auf der einen Seite statische Bewegungen anzutrainieren und ihm parallel dazu flexible Bewegungen abzuverlangen.

Auch der Eishockeyspieler trainiert den Wettkampf und setzt sich mit der Konfrontation mit seinem Gegner auf dem Eis auseinander.
Es werden diesem „Kämpfer“ sicherlich im Training keine Pirouetten abverlangt!

Wichtig ist der Punkt: Langweilige, immer wiederkehrende Abläufe gehören beim SportsKarate nicht zum Trainingsinhalt.

Die Bereiche Kihon, Kata und Kumite finden sich aber auch im SportsKarate wieder.

SportsKarate behandelt diese Themenbereiche sehr umfangreich, um dem Sportler eine große Bandbreite der verschiedenen Trainingsformen zu ermöglichen.
Auf dieser Grundlage wurde ein zukunftsorientiertes und individuell formbares Rahmenprüfungsprogramm erstellt.

SportsKarate bietet dem Sportler eine wettkampfgeprägte Ausbildung mit einer dementsprechenden Prüfung der einzelnen Gürtelgrade mit der Möglichkeit die individuellen Stärken Prüfungsrelevant zu integrieren.

Ein weiterer Bestandteil der Prüfung ist das Fitnessprogramm („Schweißtest“), welches mit einem Punktesystem gekoppelt ist. Der Prüfling muss in seiner Alters-/und Gewichtsklasse eine Mindestpunktzahl erreichen, somit ist die körperliche Fitness des Einzelnen wichtiger Bestandteil.

FAZIT:

Der moderne wettkampforientierte Sportler findet sich im SportsKarate wieder.

Keine Kommentare

Nele Mielke wird Deutsche Hochschulmeisterin 2022

Nele Mielke konnte sich sehr eindrucksvoll am 15.10.22 bei den diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaften in Heidelberg in ihrer Gewichtsklasse bis 61kg durchsetzen und wurde Deutsche Hochschulmeisterin.

Nele Mielke
Deutsche Hochschulmeisterin

Insgesamt nahmen 45 Hochschulen aus dem Bundesgebiet teil und Nele Mielke vertrat die HS Bund aus Brühl.
Nach einem Freilos in der Kategorie -61kg musste Nele gegen Rebecca Maier von der Deutschen Sporthochschule Köln im Halbfinale kämpfen und gewann diese Begegnung mit 8:0 Punkten vorzeitig für sich.
Im Finale traf Nele auf eine alte Bekannte aus Thüringen, Michaela Queck von der Uni Erfurt.
Diese Begegnung schien lange Zeit ausgeglichen bis Nele mit 2:0 Punkten führte.
Der Kämpferin aus Erfurt gelang es nicht vor Ende der Kampfzeit das Ergebnis zu verändern und wurde somit Deutsche Vize-Meisterin nach Nele Mielke!
Nele konnte nach 2018 und 2019 ihren Deutschen Hochschulmeistertitel erfolgreich verteidigen (2020 und 2021 fielen diese Wettkämpfe wegen Corona aus).

Dann ging Nele noch in der Allkategorie (offene Klasse) an den Start und traf dort auf Sportlerinnen, die in anderen Gewichtsklassen kämpfen.

Die Vorrunde gegen Mariam Al-Osman/Uni Bremen (8:0) und Anna Wolz/Uni Heidelberg (4:1) verlief sehr gut für Nele.
Dann im Halbfinale war Schluss gegen die mehrfache Deutsche Meisterin Madeleine Schröter aus Thüringen von der Uni Jena.

Dennoch verlief dieser Kampf äußerst knapp und die Thüringerin gewann denkbar knapp mit 2:1 Punkten.
Da Schroter in das Finale kam, konnte Nele die Trostrund nutzen und erreichte am Ende gegen Caroline Lohmann von der TU Dresden den 3.Platz.

Mit einem Deutschen Meistertitel und einem 3.Platz beendete Nele Mielke diese Meisterschaft sehr erfolgreich.

Keine Kommentare

Nübbeler Karateka mit DM Medaille

Nam MAI und Per Ole BREGAS vom SSV Nübbel durften sich über die Bronzemedaille im Junioren Team Wettbewerb freuen!

Am 02.10.2022 fand im 620 km entfernten Elsenfeld die diesjährigen Deutschen Karatemeisterschaften der Jugend, Junioren und U21 in der Untermainhalle statt.
Insgesamt wurden fünf Sportler des SSV Nübbel für die Teilnahme vom Karateverband SH nominiert.
Gemeinsam mit zwei Sportlern vom TSV Reinbek und zwei Sportlern vom SSV Nübbel, wurde für den Team Wettkampf der männlichen Junioren eine Kampfgemeinschaft SH gebildet.

Leider konnten sich alle Nübbeler in den Vorkämpfen der Einzeldisziplinen dieser Deutschen Meisterschaft nicht durchsetzen, war die Konkurrenz in diesem Jahr einfach zu stark!
Dennoch erreichten Ilja STECKER (Jugend -70kg)  und Franziskus SCHOENEICH (Jugend -63kg) über die Trostrunde noch einen 7. und einen 9. Platz.

Nicht so im Junioren Team Wettbewerb.
Corre Anselm, Ilja Lischke (beide vom TSV Reinbek), Nam Mai und Per Ole Bregas vom SSV Nübbel bildeten eine Kampfgemeinschaft.

Corre, Per Ole, Nam und Ilja

In der ersten Begegnung konnten die Schleswig-Holsteiner das Team vom ETV Hamburg mit 2:0 besiegen.
Anschließend gelang es den Norddeutschen das Team aus Kaiserslautern zu besiegen und trafen im Halbfinale auf Bayern.
Diese Begegnung verlor das Team leider mit 1:2 und erhielt in der Trostrunde („Kleines Finale“) die Chance die Bronzemedaille zu erreichen.
Der Gegner kam aus Niedersachen und bildete wie die Schleswig-Holsteiner eine Kampfgemeinschaft aus den Vereinen Verden und Nordhorn.
Nam Mai und Corre Anselm gewannen ihre Kämpfe klar und verschafften dem Team den ersehnten Podestplatz.

Mit den gemachten Erfahrungen gibt es für die nächsten Monate eine Menge zu tun.

Felix, Per Ole und Nam

Herzlichen Glückwunsch !

Keine Kommentare

Karate -Sprotten -Wettkampf 2022

Am 17.09.2022 fand zum 23.Sprottenwettkampf in Eckernförde statt, der in erster Linie den Breitensportlern zur Erlangung weiterer Erfahrung dienen soll.

Für viele der mitgereisten Nübbeler war es das erste Mal, dass sie an einem Wettkampfturnier teilnahmen und so war die Aufregung bei vielen entsprechend hoch.
Die Vorbereitung auf dieses Turnier war allerdings zielgerichtet und so hatten die jungen Sportler bereits den einen oder anderen Trick auf Lager.
Dennoch war das Niveau der Veranstaltung, an der ca. 20 Vereine aus Deutschland und Dänemark teilnahmen, hoch.
Ca. 300 Sportler kämpften auf 3 Wettkampfflächen und ermittelten ihre „Sprotten“.

Klara ZIEGERT startete in der Klasse der U8 ohne Gewichtseinteilung und kam nach anfänglicher Aufregung immer besser in den Wettkampf hinein.
Mit Faust-/und Fußtechniken holte die junge Nübbelerin viele Punkte und erzielte zum Schluss verdient den 1. Platz.

Aber auch die anderen Sportler aus Nübbel konnten schon gut mithalten und bestritten zum Teil beeindruckende Kämpfe.
Nicht alle erhielten am Ende eine Medaille aber ein positives Feetback der mitgereisten Trainer.

Ebenfalls einen 1.Platz erreichten:

Ilja STECKER, der bei den Jugendlichen U16 startete und in gewohnter Manier seine Gegner besiegte
Patrycja KUBIEC konnte sich in der Masterklasse +30 im Finale gegen die Hamburgerin Michaela Löher durchsetzen

Einen 2.Platz erreichten:
Kilian STAACK, der im Finale 0:0 kämpfte und beim anschließenden Kampfrichterentscheid mit 2:3 Stimmen verlor, sehr ärgerlich.
Thorben BEHRENDT, der im nahegelegenen Eckernförde noch einmal bei den Herren mitkämpfen wollte und offensichtlich auch Spaß am Wettkampf hatte.

3. Platz:
Julius STECKER in der Klasse der Kinder U10 /-35kg
Lennart GRÄVEN und Darius BOBOI in der Kategorie der Kinder U10 /-40kg

Herzlichen Glückwunsch allen mitgereisten Sportlern!

Keine Kommentare

Erfahrung und Medaillen beim TORA CUP

Der Landeskader Kumite aus Schleswig-Holstein nahm mit einer ausgesuchten Delegation am 6.Tora Cup im Niedersächsischen Syke statt. Die Kaderleitung wurde Felix Behrendt aus Nübbel übertragen.

Vom SSV Nübbel nahmen Sophie Scheer, Franziskus Schoeneich, Ilja Stecker, Julius Stecker und Sials Stecker teil.

Im Vordergrund stand das Erlangen von mehr Erfahrung!
Da der Modus “Jeder gegen jeden“ durchgeführt wurde, konnte man davon auch viel erlangen.
Aus Nübbeler Sicht war diese Veranstaltung äusserst positiv zu werten, da die jungen Kämpfer viel ausprobieren konnten.

Darüberhinaus gab es noch zwei tolle Platzierungen:
Die Brüder Ilja und Silas Stecker konnten in ihren Altersklassen jeweils den 3.Platz erreichen, Herzlichen Glückwunsch!!!

Felix, Silas und Ilja

Keine Kommentare

Der Landeskader trainiert in Nübbel

Felix Behrendt wurde durch den Karateverband Schleswig-Holstein zum Landesstützpunkttrainer berufen und leitet jeden Donnerstag das Kadertraining in der Sporthalle Nübbel.

Das kontinuierliche, wettkampforientierte Training der Karatesparte und die Tatsache, dass einer der erfolgreichsten Karatesportler aus Schleswig-Holstein das Wettkampftraining in Nübbel leitet, hat den Karateverband Schleswig-Holstein (KVSH) bewogen Nübbel zum Landesstützpunkt der Kumitekader SH zu ernennen.

Eine tolle Geste des KVSH und eine Aufwertung für die Karatesparte des SSV Nübbel!

Alle Karatesportler, die sich entweder bereits im Landeskader befinden oder Interesse haben am Wettkampftraining des Landeskader teilzunehmen, sind jeden Donnerstag von 17:30 Uhr – 19:30 Uhr willkommen.

Landesstützpunkttrainer Felix Behrendt

Keine Kommentare